Mittwoch, 25. Mai 2016

Garten Küche

Draußen leben-wenigstens für ein paar Wochen im Jahr. 
Auch die Küche kann unter freiem Himmel sein. Naja die Spüle. Mitten in der Natur. 
Stare,Zaunkönige,Hummeln,Blaumeisen,alle brüten direkt an unserem Bauwagen in einer grünen Oase zwischen den Meeren.  
 

Donnerstag, 28. April 2016

Die Wasserbüffel sind da!

Unter drohenden Wolkenbergen,
bei kalten Windböen und dunstigem Wetter.
 Die Wasserbüffel sollen , wie im letzten Jahr,die Wiesen rund um das Tegeler Fließ kurz halten.
Ruhig wandern sie über die Flächen.
So ist es für die Natur am besten.Keine Maschinen ,sondern extensive Weidehaltung.
Das zieht wiederum viele Insekten an,diese wieder einige Vogelarten.Und vor Allem dienen die Insekten über einer extensiv beweideten Fläche Fledermäusen zur Nahrung.
Diese Herde ist etwas kleiner als die im letzten Jahr,es sind andere Tiere.
So stand es jedenfalls letztes Jahr in der Zeitung.
Einige Wasserbüffel schauen noch mehrmals verwundert her,warum da Menschen stehen,die so angestrengt herüber schauen.Hinter dem Zaun.
Sicher Zootiere,denken sie.


Freitag, 25. März 2016

Spaziergang am Tegeler Fließ

Die Drossel pfeift es vom Baum : 
Der Frühling ist da!
 In den Moorwiesen am Tegeler Fließ sind neue Stege gebaut worden.
Hier wandern wir trockenen Fußes durch ursprüngliche Natur.
Ungefähr zwischen Hermsdorf,Lübars und Glienicke-Nordbahn(Brandenburg)
liegt dieses Naturschutzgebiet.

 Vom Zehntwerderweg kommend,zwischen Hermsdorfer See und Zigeleisee gehen wir erst den
normalen Wanderweg entlang...auch dieser wurde vorbildlich renoviert.
Letztes Jahr  war die "Wassergebundene Decke " nach Regenfällen noch matschig.
Und ab der Abzweigung an der Brücke geht es über den Steg weiter.
 Ziehende Wildgänse...
ein ansitzende Bussard.
Kraniche rasten hier,wenn auch nicht in so großer Zahl wie im Oderbruch .
Der Himmel ist spektakulär und jede Minute anders.
HIER sammelt die Raumfee Himmelsbilder...


 Zum Glück gibt es in Alt-Lübars den alten Dorfkrug.
Kaffee und Kuchen schmeckten und wirkten bei dieser Niesel-Frische doch lebensrettend.
 Urige ländliche Kneipenatmosphäre im denkmalgeschützten Gebäude.

 Auf dem Rückweg sehen wir,dass auch die schon vorhandene Brücke über das Fließ in der Nähe des Strandbades Lübars erneuert ist.Hier hat man,besonders im Sommer,einen herrlichen Blick
in die wasserreiche Natur.Die vielen Vögel zwitscherten heute schon .
Hier sammelt die Rostrose Umwelt-links.

Freitag, 19. Februar 2016

Yogakissen : Ich war eine Jeans!

Bei der Rostrose findet ihr über das ganze Jahr Beiträge zur Weltverbesserung.
________________________________________
Ressourcenschonung ist hier mein Thema:
Alte Jeans gehen meist an typischen,irreparablen Stellen kaputt.
Aus den Restflächen kann ich noch vieles nähen.

Das Hosenbein habe ich ganz gelassen und nur ein 45-cm-Stück abgeschnitten
ohne die Beinnaht auf zu trennen.
Diese Dreiecke schneidet man raus und näht die Zwickel dann zusammen.


 In die kleine ,5 cm offen gelassene Wendeöffnung stopft man dann die Füllung :
NICHT etwa die teure extra angefertigte Spezialfüllung für (meistens scheinbar reiche ) Yogaübende,
sondern einfach Stoffreste.In kleine Quadrate geschnitten.
Das wird ganz schön fest.Ein Meditationskissen muss hart sein.
Also feste stopfen.
Wendeöffnung zunähen (mit der Hand). 
Genaugenommen gehört hier drüber jetzt noch ein Überzug.
Den man dann zum Waschen abziehen kann.
Also nähe ich noch aus der Bluse meiner Schwester,die nicht mehr passt,
einen Bezug,das geht ruckzuck.

Sonntag, 7. Februar 2016

Sie sind da ! Die Frühlings-Boten am Himmel!

Eine Spazierfahrt heute auf dem nördlichen Berliner Mauerweg.
Und durch den Tegeler Forst auf den Radwegen 3 und 6.

 Herrliche milde Luft!
Sonnenschein!
Und die sehnsüchtig erwarteten Schreie am Himmel ,die das Ende des Winters anzeigen:
Die Glücksvögel sind da.

 Gut befahrbare Wege im Tegeler Forst und 
rumpelige Asphaltstrecken auf der ehemaligen Grenze bei Frohnau.

 Mit einem Aquarellgemälde verabschiedet sich die Sonne heute.
Diese schönen Himmelsbilder schicke ich zur
Raumfee (Hier Klick),sie sammelt Himmelsbilder.

Montag, 18. Januar 2016

Gaslaterne in Berlin-

Reinickendorf...hier gibt es noch die schönen alten echten 
Gaslaternen.

Eine wunderschöne grafische Wirkung ,im Dämmerlicht 
bei Schnee.